Besucher aus über 140 Ländern

In den ersten frühen Gehversuchen gab es vsChart nur auf deutsch. Relativ bald kam dann aber doch die glückliche Einsicht, besser gleich auch eine englische Variante mit anzubieten. Glücklich deswegen, weil heute der deutlich überwiegende Teil der Besucher aus aller Welt kommt.

Dem entsprechend werden auch der größte Teil der eingebrachten Daten in die englische Variante eingepflegt. Glücklicherweise kommen diese Beiträge aber immer auch gleich der deutschen Variante zugute. Denn, was vielleicht nicht gleich offensichtlich ist, die englische und deutsche Variante nutzen die selben Datensätze.

Wird also in der deutschen Variante ein Handy eingetragen, ist dies ebenfalls gleich in der englischen Variante verfügbar.
Zur jeweils anderen Sprachvariante gibt es übrigens unten rechts unter den Tabellen jeweils einen Link.

Dies ist auch der Grund, warum bei textlichen Feldern wie “Name” gleich beide Sprachen angegeben werden können. Andere Felder wie Zahlenwerte etc. werden natürlich automatisch angepasst.

Aus der Statistik

Spitzenreiter mit über einem Drittel sind übrigens die USA. Dann kommen, recht dicht beieinander, einige europäische Länder. Danach wird es eher bunt. Insgesamt sollen die Besucher dieser Woche aus – erstaunlichen! – 144 verschiedenen Ländern kommen.

Das ist natürlich eine sehr freudige Entwicklung, erwartet hätte ich sie persönlich so schnell aber nicht!

3 comments.

  1. Ja das klingt doch gut Florian da hat sich der Aufwand ja bald gelohnt … Wie sieht es denn jetzt mit dem Panda aus hat sich da was getan?

    Gruß aus Bielefeld
    Rene

  2. Der “Panda” ist inzwischen zum Glück recht handzahm und es läuft wieder gut. Vielen Dank noch mal für die Tipps damals!

  3. [...] vsChart schon lange erstaunlich international ist, haben wir ja vor einiger Zeit schon berichtet. Aus diesem Grund hat dieses Blog nun auch eine internationale (englische) Schwester bekommen: [...]

Post a comment.